EUROPA

Es geht um Europa!

Wir wählen Europa. Und wir werben dafür, dass Sie es auch tun. Die Europawahl braucht Ihre Stimme, für ein starkes, für ein integriertes, für ein gemeinsames Europa.

Gemeinsam statt getrennt, gegen Protektionismus: Deutschland steht in der Mitte des Kontinents, und deshalb hängt unsere Zukunft maßgeblich von der Zukunft Europas ab.

Europa braucht jetzt Ihre Unterstützung. Unterstützen Sie unser Manifest und werben Sie für ein starkes und gemeinsames Europa!

UNTERSTÜTZENDE

  • „Wir in der Wirtschaft müssen deutlicher machen, wie sehr alle Menschen täglich von der EU profitieren.“

    Prof. Dieter Kempf

    Präsident

    Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. (BDI)

  • „Frieden. Freiheit. Wohlstand. Drei starke Gründe für ein gutes Leben in Europa. Und drei starke Gründe, für die ich sehr gern am 26. Mai meine Stimme abgebe.“

    Iris Bethge

    Hauptgeschäftsführerin

    Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands

  • „Warum ist die Europawahl wichtiger denn je? Ganz einfach: Europa ist Deutschland und Deutschland ist Europa. Ohne Europa kein Deutschland und ohne Deutschland kein Europa. Wann immer diese Gleichung eine Balance fand, war es gut für alle und vieles wurde besser, auch für die Welt. Darum.“

    Prof. Helmut K. Anheier, PhD

    Professor of Sociology and past President

    Hertie School of Governance

  • „Um unsere Interessen in einer immer unsichereren Welt zu schützen, brauchen wir eine nach außen und im Inneren handlungsfähige EU. Das Europäische Parlament gestaltet unsere Zukunft mit. Bei der Europawahl im Mai entscheiden wir demokratisch, wer mithilft, diese Aufgabe zu meistern.“

    Dr. Daniela Schwarzer

    Direktorin

    Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik

  • „Die Mehrheit der Unternehmen in Deutschland will mehr europäische Integration. Denn Deutschland ist stark geworden mit der EU. Jetzt ist es Zeit, gemeinsam ein Zeichen zu setzen, dass wir Europa wollen. Weil wir Europa brauchen.“

    Julie Linn Teigland

    Managing Partner Deutschland, Schweiz, Österreich

    EY

  • „Das Friedens- und Zukunftsprojekt Europäische Union, für das wir jahrzehntelang gekämpft haben, steht auf der Kippe. Es ist daher notwendiger denn je, bei der Europawahl 2019 mit unserer Stimme ein starkes Zeichen für ein offenes, vielfältiges und solidarisches Europa zu setzen.“

    André Schmitz Schwarzkopf

    Vorstandsvorsitzender

    Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa

  • „Welche Antwort haben wir auf Klimawandel und Artensterben? Wie unterstützen wir ein friedliches Miteinander in Europa und in der Welt? Es stehen Entscheidungen an, die uns alle betreffen. Die Europawahl 2019 ist eine Richtungswahl, die großen Einfluss darauf hat, wie stabil und zukunftsfähig Europa sein wird. Deshalb: Wählt für Europa!“

    Dr. Antje von Dewitz

    Geschäftsführerin

    VAUDE Sport GmbH & Co. KG

  • „Nur ein starkes und geeintes Europa kann seinen Wohlstand und seine Errungenschaften – Toleranz, Vielfalt und freie Märkte – bewahren. Wir alle haben das Privileg und die Pflicht, unser Europa zu stärken, indem wir wählen und unsere Stimme erheben.“

    Hubert Barth

    Vorsitzender der Geschäftsführung Deutschland

    EY

  • „Die EU und all ihre Vorteile für die Menschen, die hier leben, stehen auf dem Spiel. Mit unserer Stimme für Europa müssen wir verhindern, dass antieuropäische Stimmen von rechts und links außen zur großen Verhinderungskraft im Europäischen Parlament werden.“

    Steffen Kampeter

    Hauptgeschäftsführer

    Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)

  • „Ich möchte darüber mitentscheiden wie ich lebe, arbeite, wie ich reise, wo ich mich ausbilde, was mit meinen Daten passiert, welche Luft ich atme. Darum geh ich wählen, denn Europa ist überall in meinem Alltag.“

    Anne Rolvering

    Geschäftsführerin

    Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa

  • „Ich wähle Europa, weil unser Kontinent die beste Epoche seiner Geschichte erlebt. Wir können bestimmen, ob das so bleibt und welche Richtung Europa und die Welt nehmen. Nutzen wir diese große Chance!“

    Prof. Jörg Rocholl, PhD

    President

    ESMT Berlin

  • „Bei dieser Wahl geht es um die Richtung der EU. Wir brauchen mehr Integration in wichtigen Fragen und weniger Angst vor einem starken Kontinent.“

    Dr. Lutz Meyer

    Kampagnenberater

    Lutz Meyer & Company

  • Gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, Rassismus, Ausgrenzung und Intoleranz hilft nur ein Europa, das den Geist der Offenheit und Verständigung trägt. Deshalb: Klare Kante gegen rechte und rassistische Parolen!

    Anıl Altıntaş

    Projektmanager Reisestipendien und Seminare

    Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa

  • Florian Haas

    Communications Leader GSA

    EY

  • Felix Glaz

    Humboldt Universität Berlin

  • Jens Tolckmitt

    Hauptgeschäftsführer

    Verband deutscher Pfandbriefbanken

  • Dr. Birgit Joest

    Strategy Director

    Helder Brand Design

  • Florian Huber

    Partner, Leader Business Development

    EY